grüne Käs-Spätzle mit Frühlingssalat

Zutaten für 4 Portionen:

Spätzle Grundrezept
500 g Weizenmehl Type 405 (mögl. das feinere Spätzlemehl)
5 Eier Gr. L
Wasser nach Bedarf
1 geh. TL Salz

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel sieben. Eier zum Mehl geben. Das Salz, und 4 EL Wasser hinzufügen. Alles so lange mit einem Holzlöffel schlagen, dabei immer wieder etwas Wasser dazu geben, bis ein zähflüssiger Teig entsteht und dieser Blasen schlägt. Den Teig abdecken und für 30 Min. in den Kühlschrank geben.

Danach kann der Teig mit einer Spätzlepresse oder vom Brette geschabt in kochendem Salzwasser geben und kurz gekocht werden bis die Spätzle oben schwimmen. Mit einem Sieblöffel herausnehmen und mit Butter in eine vorgeheizte Schüssel geben.

Tip: ggfs. in einer Pfanne mit Butter noch kurz anschwenken. Wenn man statt dem Wasser z.B. Rote-Bete-Saft nimmt, kann man auch Rote-Bete-Spätzle machen.

zusätzlich für die grünen Spätze:

300-400g frischer Spinat

gut waschen und bei gröberem Spinat die langen Stiele etwas abschneiden (bei Babyspinat nicht nötig). Tropfnass in einen Topf auf den Herd geben, mit Deckel verschließen und erhitzen. Wenn Dampf austritt, ist der Spinat zusammengefallen. In ein Sieb schütten, etwas mit kaltem Wasser abschrecken und gut ausdrücken. Im Mixer sehr fein pürieren und schon zum Kneten unter den Spätzleteig rühren (dafür weniger Wasser zugeben).

zusätzlich für die Käs-Spätzle

etwas Butter für Form oder Pfanne
200-400g geriebener Käse nach Geschmack (z.B. halb Gouda und Emmentaler gemischt)
100-200ml Sahne
schwarzer Pfeffer (Mühle)

Zubereitung:

Für die Pfanne Butter in der Pfanne zerlassen, die Spätzle erhitzen, Sahne zugeben, etwas eindicken lassen und die geriebenen Käse unterheben und auf kleiner Stufe erhitzen, bis der Käse zerlaufen ist, alternativ mit der Butter eine ofenfeste Form ausbuttern und immer abwechselnd Spätzle, Sahne Käse hinengeben, die letzte Schicht sollte Käse sein und bei 180° für ca. 20-25 min. in den vorgeheizten Ofen geben, bis der Käse gut zerlaufen ist.

Frühlingssalat

Zutaten für 4 Portionen:

Blatt-Salate nach Saison, evtl. versch. Sorten mischen, z.B. Feldsalat und Eichblatt (gewaschen, und in essbare Stücke gerupft)
1/2 Fenchelknolle (hauchdünn gehobelt und dann halbiert oder geviertelt)
2-3 Tomaten (Kerne entfernt in Würfel)
1/2 Salat-Gurke (Kerne entfernt in Scheiben oder Würfel)
1 Bund Radieschen (in dünnen Scheiben)
1 Zwiebel, ggfs. 1 Knoblauchzehe, beides fein geschnitten
und was man so aktuell noch auf dem Markt findet (z.B. Chicoree, geraspelte Karotten oder Rettich)

Salat-Sauce:
70ml Weißwein-Essig oder weißer Balsamico-Essig
evtl. etwas trockenen Sherry (falls nicht für Kinder)
70ml Brühe
2 TL scharfer Senf
1 geh. TL Salz, 1 geh. TL Zucker, schwarzer Pfeffer (Mühle)
ca. 150ml Öl (ich nehme gerne 2/3 gutes Olivenöl und 1/3 Walnußöl), aber auch Sonnenblumen- oder Raps-Öl geht

Zubereitung:

Salat entsprechend den obigen Angaben vorbereiten und in einer großen Schüssel mischen. Für die Salatsauce die Zutaten in einem hohen Gefäß bis auf das Öl mit dem Schneebesen oder Stabmixer gut verrühren, bis sich Salz und Zucker gelöst hat und dann das Öl untermixen. (Mit dem Stabmixer oder in einem Standmixer wird die Sauce besonders cremig). Über den Salat verteilen, unterhebn und servieren.